facebook google+ youtube

DSGVO

Hinweise zu personenbezogenen Daten für Kunden

Einleitung

Wenn Sie auf dieser Seite gelandet sind, dann sicherlich deshalb, weil Sie in einer unserer E-Mails, auf einer Rechnung, einem Lieferschein, einer Auftragsbestätigung o. ä. einen Link hierher gefunden haben, oder weil Ihr Arbeitgeber, Auftraggeber usw. Sie über diese Seite informiert hat.

Wir möchten unsere Pflichten, die sich aus der DSGVO ergeben, möglichst gut erfüllen – andererseits wissen wir, dass es für Sie recht lästig und intransparent wäre, all diese Erklärungen an verschiedenen Stellen anzugeben (z. B. in einer E-Mail oder einer Rechnung); jeden Beschäftigten, Auftragnehmer usw. unserer Kunden einzeln zu informieren, wäre ganz unmöglich. Darum möchten wir diese Informationen zusätzlich an dieser Stelle zusammentragen.

Bitte vergessen Sie nicht: Sollten Sie irgendwelche Zweifel, Fragen oder Kommentare zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die PROSPERPLAST Deutschland GmbH haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden – unter der E-Mail-Adresse odo@prosperplast.pl oder unter der Telefonnummer +49 8442 9628499.

Relevante Erläuterungen und Informationen

1. Der Verantwortliche für Ihre personenbezogene Daten ist die Firma PROSPERPLAST 1 SPÓ£KA Z O.O., ul. Wilkowska 968, 43-378 Rybarzowice (Polen), PROSPERPLAST Deutschland GmbH, Hopfenstr.22a, 85283 Wolnzach (Deutschland), im Folgenden als Verantwortlicher bezeichnet.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der Vertrag zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen oder ein Vertrag, den Ihr Arbeitgeber, Auftraggeber usw. (im Folgenden als Vertrag bezeichnet) mit uns geschlossen hat und zu dessen Erfüllung die Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich ist. Möglicherweise verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten jedoch auch auf einer anderen Grundlage, insbesondere aufgrund einer Einwilligung, die Sie uns gegeben haben. Da diese Seite allgemeine Informationen enthält, sind wir nicht in der Lage, Daten über sämtliche Verträge und Einwilligungen zu sammeln, über die wir verfügen. Sollten Sie jedoch in diesem Zusammenhang Fragen oder Zweifel haben, können Sie uns jederzeit anschreiben oder anrufen – wir erklären Ihnen dann ausführlich, auf welcher Grundlage wir Ihre Daten verarbeiten. Wir verarbeiten keine personenbezogenen Daten ohne Rechtsgrundlage.

3. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke verarbeitet, die mit der Erfüllung des Vertrags oder mit erforderlichen Aktivitäten vor Abschluss des Vertrags zusammenhängen, insbesondere für die Korrespondenz oder ausschließlich für die Zwecke, die vom Verantwortlichen zum Zeitpunkt der Abgabe der Einwilligung angegeben wurden.

4. Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig; werden sie nicht angegeben, sind Abschluss und Erfüllung des Vertrags jedoch nicht möglich. Im Falle einer Einwilligung führt die Nichtangabe dazu, dass der Verantwortliche bestimmte Dienste oder andere Leistungen (z. B. Zusendung eines Newsletters) nicht für Sie erbringen kann.

5. Ihre Daten werden nicht länger aufbewahrt als erforderlich, d. h. nicht länger als für den rechtlich vorgesehenen Zeitraum (für statistische oder steuerliche Zwecke). Falls Sie eine Einwilligung erteilen, werden wir Ihre Daten nicht länger aufbewahren, als für den Zeitraum, in dem die Dienste oder andere Leistungen erbracht werden, auf die sich die Einwilligung bezieht.

6. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können Stellen sein, denen gegenüber wir nach geltendem Recht zur Übermittlung der Daten verpflichtet sind (z. B. das Finanzamt), sowie Unternehmen, die für uns Hilfsleistungen zur Erfüllung des Vertrags oder Dienste oder andere Leistungen erbringen (im Falle einer Einwilligung), d. h. insbesondere Unternehmen, die Leistungen im Bereich Hosting, Buchführung, Transport, Kurierfahrten u. ä. erbringen. Mit derartigen Unternehmen haben wir entsprechende Verträge geschlossen, die die entsprechende Sicherheit und Rechtmäßigkeit garantieren.

7. Sie haben das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen – einschließlich des Rechts, eine Kopie der Daten zu erhalten, des Rechts auf Berichtigung der Daten, des Rechts auf Löschung der Daten (in bestimmten Situationen), des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zuständig ist, sowie des Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung. In dem Umfang, in dem Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligung verarbeitet werden, können Sie zudem das Recht, die Einwilligung in dem Umfang, in dem die Daten auf dieser Grundlage verarbeitet werden, zu widerrufen, in Anspruch nehmen (durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt), wie auch das Recht auf Übertragbarkeit der personenbezogenen Daten, d. h. das Recht, Ihre personenbezogenen Daten von dem Verantwortlichen in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

8. Der Verantwortliche trifft auf Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierten Entscheidungen, insbesondere keine Entscheidungen, die Ergebnis von Profiling sind.

9. Ihre Daten werden nicht an Stellen außerhalb des EWR übermittelt.